© 2000-2017 Copyright Wolfgang H. Rücker - 56567 Neuwied - Germany
Latridiidae & Merophysiidae

Etymologie

Etymologie Latridiidae und Merophysiidae

Latridiidae Erichson, 1842

Latridiidae aktueller Name der Familie Lathridiidae Moderkäfer Schimmelkäfer Minute Scavenger Beetles Der heute verwendete Name Latridiidae ist dem griechischen Wort lathridios entlehnt und bedeutet soviel wie „im Verborgenen lebend“ oder „heimlich lebend“ und wurde von der etymologisch korrekten Version „Lathridiidae“ mit „h“ geschrieben wieder in die ursprüngliche, von Herbst 1793 aber fehlerhaft beschriebenen Version „Latridiidae“ ohne das „h“ zurückversetzt (Silfverberg 1979, Rücker 1983d, 1989b). Auch Colin Johnson folgte 2007 im „Catalogue of Palaearctic Coleoptera“ dieser Auffassung. Bestätigt wurde diese Auffassung 2010 und 2011 von der Internationalen Kommission für Zoologische Nomenklatur (ICZN): „So that a final decision were been able to be caused at the proposals ICZN submitted (Brendell 2010, Hubble 2010, Reike 2010, Rücker 2010d, Silfverberg 2010), the junior name Latridiidae Erichson, 1842 to keep on using in instead of the senior names Corticariidae Curtis, 1829. There the majority of the authors the name Latridiidae about a large time span of more than 40 years has used. In June 2011 the decision of the ICZN for the retention of the far used junior-name Latridiidae Erichson, 1842 for this family (ICZN 2010), occurred then.“
1. ICZN 2010: Comments on the proposed precedence of Latridiidae Erichson, 1842 (Insecta, Coleoptera) over Corticariidae Curtis, 1829 and the proposed conservation of usage of Corticaria Marsham, 1802 (Case 3517; see BZN 67: 145–150). 2. ICZN 2012: Opinion 2288 (Case 3517) Latridiidae Erichson, 1842 (Insecta, Coleoptera): precedence given over Corticariidae Curtis, 1829, and Corticaria Marsham, 1802: usage conserved by designation of Corticaria ferruginea Marsham, 1802 as the type species.

Merophysiidae Seidlitz, 1872

Obwohl heute die Merophysiidae als Unterfamilien Merophysiinae und Holoparamecinae zu den Endomychidae gestellt wurden, verwende ich bewusst noch den Namen Merophysiidae. Beide Unterfamilien werden unter dem Familiennamen Merophysiidae seit fast 100 Jahren in dieser Form verwendet und sind somit weitaus vertrauter (Crowson 1955 und Rücker 1980a, 1983d, 1989b) als mit der heutigen Klassifizierung in der Familie Endomychidae, wobei ich immer noch die Ansicht vertrete, dass die Merophysiidae mit den beiden Unterfamilien Merophysiinae und Holoparamecinae sehr wohl als eigenständige Familie geführt werden sollten.
 

  Namen die heute allgemein im Gebrauch sind