© 2000-2017 Copyright Wolfgang H. Rücker - 56567 Neuwied - Germany
Latridiidae & Merophysiidae

Ölkäfer in Rheinland-Pfalz und Saarland

Dr. Johannes Lückmann & Dr. Manfred Niehius

Autoren und Herausgeber Aus dem Inhalt: Das Grundlagenwerk über die Ölkäfer von Rheinland-Pfalz und des Saarlandes gibt auf breiter Basis und unter Auswertung weltweit erschienener, teils noch unveröffentlichter Quellen einen umfassenden Überblick u. a. über Etymologie, Stammesgeschichte, Systematik, Verbreitung, Artenanzahl, Kennzeichen, Entwicklungszyklen, Phänologie, Lebensdauer, Wirtsfindung, Reproduktionsvermögen und -strategien, Phoresie, Ernährung und Verhaltensweisen der Meloiden. Es behandelt eingehend die Stoffe Cantharidin und Palasonin, deren chemische Ökologie und vielfältige Bedeutung für den Menschen sowie die kulturgeschichtliche Relevanz dieser Käfer. Breiten Raum nimmt auch die Rolle der Ölkäfer in Kunst und Kultur ein. Die Ökologie, die Biologie und die Entwicklung der einzelnen Arten werden ausführlich beschrieben, die Verbreitung der jeweiligen Art in den beiden Bundesländern und – auf Länderbasis – in Deutschland wird dargestellt und analysiert. Vorschläge für den Schutz sowie Rote Listen der gefährdeten Ölkäferarten in Rheinland-Pfalz und im Saarland schließen sich an. Durch Fotos und REM-Aufnahmen ergänzte Bestimmungsschlüssel für Imagines und Larven bilden den Abschluss. Kurzfassung Die Verfasser beschreiben und interpretieren die Verbreitung und das Vorkommen der Ölkäferarten im Untersuchungsgebiet (Rheinland-Pfalz und Saarland). Insgesamt haben sie durch Auswertung veröffentlichter und unveröffentlichter Daten 650 konkrete Datensätze zu 14 Arten erfasst. Soweit gebietsbezogene Informationen verfügbar sind, werden diese mitgeteilt, in den übrigen Fällen und ergänzend wird auf Literatur bzw. bezüglich der Phänologie auf die Deutschland- Datenbank zurückgegriffen. Die Bearbeitung enthält Kapitel zu den Bereichen Etymologie, Stammesgeschichte-Systematik- Verbreitung, Artenanzahl in Europa, Morphologie, Entwicklung, Ernährung, Meloiden als Nahrung, Verhalten, Bedeutung im Naturhaushalt, Ölkäfer als Schädlinge. Sehr ausführlich sind Cantharidin und Palasonin und kulturgeschichtliche Aspekte behandelt. Es folgen Kapitel zu den Ölkäfern in der Öffentlichkeit und zur Erfassung der Ölkäferfauna in Rheinland- Pfalz und im Saarland. Ein historischer Teil befasst sich mit der Entwicklung des Schrifttums über die Meloiden der Region und mit Persönlichkeiten, die zu ihrer Erforschung beigetragen haben. Im Block Erfassungsstand, Arten und Artkapitel stellen die Artmonographien den Schwerpunkt dar; sie befassen sich mit der Verbreitung, der Ökologie, der Biologie und der Entwicklung der Spezies, weiteren bemerkenswerten Fragen sowie mit der spezifischen Gefährdung. Es folgen in der Diskussion Auswertungen nach Naturräumen, Interpretationen der Verbreitungsmuster sowie Analysen der Veränderungen der Ölkäferfauna und ihrer möglichen Ursachen. Drei Kapitel befassen sich mit Gefährdung und Schutz der Käferfamilie, darunter eine Rote Liste für Rheinland-Pfalz und (tabellarisch) Vorschläge zu einer Roten Liste für das Saarland. Ein wichtiger Teil des Bandes sind illustrierte Bestimmungsschlüssel für die Imagines und die Triungulinen der in Deutschland nachgewiesenen Arten. Den Schluss bilden die Listen der Mitarbeiter, der Dank, das Verzeichnis der zitierten Literatur, die Basisdatei und der Index für die genannten Meloidenarten.
Zu beziehen bei: GNOR Gesellschaft für Naturschutz und Ornithologie Rheinland-Pfalz e.V. Osteinstrasse 7-9 55118 Mainz